MENTAL LOAD

WARSAW hat mich eingeladen mit der polnischen Künstler*in Katarzina Przezwanska im österreichischen Kulturinstitut auszustellen. In vier Wochen soll bereits die Vernissage sein. Gut, etwas knapp, aber doch aufregend. Ich sage zu. Der Transport meiner Werke, die bereits existiert haben, wird organisiert, ein Hotel empfohlen, mit Flug gebucht. Ich liebe es zu fliegen. Die Situation am Flughafen entspannt mich derart, da habe ich dann plötzlich Zeit, für mich, zum Lesen. Zum Schauen. Zum Denken.

Meine Lieblingsbuchhandlung in Wien, Walther König im MQ besuche ich noch bevor ich zum Flughafen fahre. Sicher ist sicher, vielleicht finde ich noch was. 2 Bücher sind im Koffer. Die Architekturabteilung ist genial. Etliche Bücher über RAUM besitze ich bereits, Marc Augé NICHT-ORTE ist großartig. FEMINIST CITY, Leslie Kern…….eine feministische Stadt ist eine Stadt, für die man bereit sein muss zu kämpfen! Hm ….kämpfen muss man eh für Alles! Oder fast! Ich kaufe es. UND die Sonderausgabe vom Art Magazin ‚Design für morgen – die ewige Suche nach der richtigen Form und dem guten Leben!‘

Die S-Bahn Richtung Wolfsthal/Flughafen! Ein Salat vom Jamie’s Deli, ein Zeitschriftenladen. Ich sehe am Cover vom PREMIUM trend ‚Die 100 besten Künstler*innen Österreichs‘ und ärgere mich. Ich schaue die Liste durch in der Hoffnung doch dabei zu sein. Ich finde mich nicht und kaufe das Heft, für die Entspannung danach das Magazin von emotion ‚slow – Mehr Zeit fürs Wesentliche‘.

Der Flug war gut. Mein dritter Flug heuer.

Ich baue die Ausstellung auf und gehe zurück zum Hotel arbeiten. Mein Arbeitsplatz Bett, Laptop, Bücher, Kalender, 2 Dosen Bier, Nüsse.

Den ersten Podcast den ich mir anhöre ist ‚GROSSE TÖCHTER von Beatrice Frasl‘ im Gespräch mit der Soziologin Laura Wiesböck. Ich habe von dem Podcast gelesen und wollte ihn bei nächster Gelegenheit hören. Beim letzten Flug waren die aufgesparten Folgen ‚Frauenfragen von Mari Lang‘ an der Reihe. Das Gespräch ist unfassbar spannend, wie gut sich beide auskennen, welch genaue Beobachtungen sie anstellen, wie eloquent, kritisch, sprachgewandt, und symphatisch.

Mit LAURA WIESBÖCK will ich ein Gespräch führen.

‚Habe ich dir schon von dem genialen Buch ‚Raus aus der MENTAL LOAD FALLE‘ erzählt, kennst du das, kennst du den Begriff?‘ ja ich kenne das Buch, hab es nicht gelesen, JA!!!!!!!! ich kenne den Begriff.

Ich muss darüber schreiben.

 

 

 

Exhibition HIDE AND SEEK SHOW AND TELL, Kunstraum am Schauplatz, Vienna, curated by Georgia Holz, 2020
HIDE AND SEEK SHOW AND TELL, Georgia Holz

Exhibition A POOL FULL OF YELLOW, in_conversation_with Katharina Wendler, Petra Gell & Franziska Degendorfer, basement, Vienna 2020
A POOL FULL OF YELLOW, Katharina Wendler
Exhibition How to make a bee line, curated by Christine Bruckbauer, philomen+, Vienna 2019,
How to make a bee line, philomena+, Christine Bruckbauer

Interview artfridge by Anna-Lena Werner
http://www.artfridge.de/2018/12/interview-petra-gell.html

herbststimmung